November 19, 2013

[de] Armagetron Advanced - ein an Tron angelehntes Opensource Spiel

Übersicht:

Armagetron Advanced ist ein an Tron angelehntes Spiel. Man fährt (wie auch im ersten Tron Teil auf dem Raster/Grid) auf einem 2 dimensionalen Gitter. Man kann im 90° Winkel (standardmäßig, es gibt auch andere Modi mit 30°, etc.) abbiegen. Mithilfe einer Wand die auf der gefahrenen Strecke entsteht muss man den Gegner so "einkasteln" dass dieser an die eigenen Wände stößt und explodiert. Wenn man an einer Lichtwand (manchmal auch Außenwand) entlangfährt ("to grind on a wall"), dann beschleunigt man über die Maximalgeschwindigkeit hinaus. Dementsprechend wird man langsamer, je öfter man abbiegt.

Double Bind:

Durch mehrfache Tastenbelegung (z.B. "q" und "w" beide nach links) kann man durch gleichzeitiges Drücken zweier Tasten eine schnelle 180° Drehung bewirken. Diese Technik, auch "double bind" genannt, stößt jedoch oft auf Widerstand. Man gilt als Anfänger, bzw. "noob" wenn man diese Tastenbelegung verwendet. Und echte Tron Profis können auch ohne "double bind" sehr gut spielen.
Allerdings gibt es auf den meisten Servern eine eingestellte Verzögerung, sodass man nicht sofort umdreht, sondern zwischen den beiden Drehungen immer ein kleines Stück fährt.

Lag / Ping:

Da es in diesem Spiel auf Sekundenbruchteile ankommt, gibt es den so genannten Lag-o-Mat. Dieser Zeichnet ein Viereck um alle Gegner, das je nach deren und des eigenen Ping variiert. Man sieht also, wo die letztbekannte Position des Gegners ist, sowie der Bereich, wo er überall sein könnte. Man sollte also immer aus diesem Viereck draußen bleiben. (Wobei echte Profis natürlich wiederum andere fiese Taktiken haben, die genau diesen Ping ausnutzen)

Rubber:

Der so genannte "Rubber" ist die "Reibung", die dein Fahrzeug ausübt. Je länger man gegen eine Wand fährt, desto mehr Rubber verliert man. Je nach Spielmodi kann man mehrere Sekunden (high Rubber) oder nur einen Bruchteil einer Sekunde gegen eine Wand fahren. Um sich in den Spalt "reinzuzwängen", der zwischen der eigenen Wand und der, wo jemand dagegen gefahren ist, muss man mindestens den Rubber aufwenden, der ursprünglich verwendet wurde.

Server / Spielmodi:

Es gibt grundsätzlich 2 verschiedene Spielmodi:
  1. Jeder gegen jeden. Hierbei gibt es wiederum verschiedene Varianten:
    • Classic; d.h. 90° Wendungen, high-Rubber oder low Rubber (low Rubber wird nicht explizit angegeben)
    • Sumo: Alle Spieler müssen in einem sehr kleinen Bereich bleiben, wenn die diesen verlassen, explodieren sie. Natürlich ebenfalls alle gegen alle, der letzte, der übrig bleibt, gewinnt.
    • Unendlich lange Wände, begrenzte Wandlänge, etc, ...
    • Unbegrenzt Bremsen, begrenzte Bremsen, ...
    • Mit Respawn oder Rundenbasiert
    • und viele, viele andere Varianten!
  2. Teambasierende Spiele, meist auf "Fortress" bzw. "Crazy Tronner" Servern (Verschiedene Modi im Wechsel):
    • Capture the Flag
    • Team-Sumo
    • usw. ...
  3. Exotische Server, wo man Rennen fährt, d.h. wer am schnellsten eine Strecke fährt
 Bekannte Server:
  • "Cheers! the friendly server!": Mein absoluter Lieblingsserver. Die Einstellungen sind relativ niedriger Rubber (d.h. man explodiert schnell), unbegrenzte Bremsen, unbegrenzte Wandlänge, der erste mit 10 Punkten (1 Punkt pro kill bzw. "dump") gewinnt. Leider ist dieser Server seit ein paar Monaten offline ;-( Seit dem 1. Dezember ist der original cheers Server wieder online!!
  • "The YELLOW Submarine" bzw. "The CLASSIC Submarine": Ein ebenfalls sehr bekannter Server auf dem ich im Moment spiele. Ein bisschen höherer Rubber als auf Cheers, mittlere bis lange Wandlänge (begrenzt), der erste nach 10 Runden gewinnt (2 Punkte pro "dump" bzw. kill). Seit "YELLOW" Submarine offline ist, gibt es nur noch einen Klon, "CLASSIC" Submarine. Der original Server ist ebenfalls seit dem ersten Dezember wieder online!

Download / Lizens:

Das Spiel ist Opensource, und somit frei verfügbar! Downloaden kann man Armagetron Advanced auf der offiziellen Seite.

Ein kurzes Gameplay auf meinem Lieblingsserver "Cheers! the friendly server.":




No comments:

Post a Comment